Erfolgsgeschichten

Warum habe ich eigentlich den Schritt von der Tantramassage, offline in den Online-Auftritt gemacht?

Wegen der Coronakrise?

– Nicht nur.

Von vielen Kunden/innen hörte ich, dass sie eine liebe Frau/Mann zuhause hätten, aber dass es mit der körperlichen Liebe nicht mehr so gut funktioniert. Wie es aber auch ganz anders gehen kann, dass erzähle ich in diesem Video.

Zum Beispiel von einem Kunden, der über 10 Jahre fast regelmässig in die Tantramassage kam, und dabei eine ganz andere Qualität des sexuellen Höhepunktes mit der Zeit erlebte. Eben ganzheitlich, nicht „nur“ genital.

Oder die Frau, die keine Berührungen mehr zulassen konnte von ihrem Mann. Auch ich durfte ihr nur mit den Fingerspitzen ganz fein über die Haut fahren. Schliesslich erzählte sie mir, dass ihr Mann Gefallen gefunden hätte an dieser Art der Energie-Austausch. Sie würden auf diese Weise Zeit verbringen und sich gegenseitig verwöhnen. Sie hätten wieder zueinander gefunden. Beinahe hätten sich diese Eheleute getrennt.

Und schliesslich der Bericht einer hochbetagten, 90 jährigen Frau. Sie ist beeindruckend. Wir sind uns näher gekommen, weil sie mir ihre Geschichte erzählt hat. Sie hatte sich nur hingegeben, ihr Mann hat sie einfach „genommen“. Früher wussten sie es nicht besser. Sexualität bedeutete Kinder zeugen. Früher hätte sie nie einen Orgasmus gehabt. Sie wohnt jetzt allein und hat in diesen späten Jahren noch ihre Sexualität entdeckt in der Selbstliebe. Sie geniesst es sehr.